philosoffee MENU

WARUM KOLDBREW?

 
Buenos días liebe Kaffee-Aficionados – pünktlich zum Start in den Frühling beginnen wir mit unserem Blogformat Kold Facts!

Wir legen gleich mit ein paar Kold Facts los. Wusstet ihr, dass Kaffee mit knapp 800 Aromen doppelt so viele Aromen besitzt wie Wein? Kein Wunder also, dass Kaffee mal so, mal so schmeckt – und die halbe Stadt darüber grübelt, wo man den besten Kaffee bekommen kann. Das ist auch nicht leicht zu sagen, denn bei der konventionellen (heißen) Zubereitung spielen neben den eigentlichen Aromen viele Faktoren mit in das Geschmacksprofil hinein: die Härte des Wassers, die Hitze, die Dauer der Extraktion und noch vieles mehr.

Das Alles bei 800 Geschmacks-Variablen – da ist das Erreichen eines konstant gut gebrühten Kaffees in etwa so leicht wie das zuverlässige Ankommen mit der S-Bahn in Berlin. Wir finden schon immer, dass weder diese Art der Zubereitung noch diese Art Konsum dem reichhaltigen Rohstoff Kaffeebohne gerecht wird und setzen deshalb auf die Kaltextraktion mit allerbesten Zutaten. Du verstehst nicht die Bohne? Tranquilo, wir kommen sofort zum Punkt – und der genaue Bohnen-Background kommt in zwei Wochen!
 

 
Unser Kold Brew liefert, was der heißen Extraktion oft verwehrt bleibt: Kontinuität. Und Qualität auf höchstem Niveau, egal zu welcher Zeit. Wie das geht? Dem kalten Wasser sei dank. Wir sind überzeugt, dass Cold Brew die Art ist, wie Kaffee in Zukunft hergestellt wird: Alle wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten, das Säuerlich-Bittere wird reduziert und der Schoko-Charakter der Bohne in den Vordergrund gestellt. Genau deswegen haben wir uns entschieden, zum ersten deutschen Hersteller mit Bio-Cold-Brew-Kaffee aus der Mehrwegflasche zu werden.

Mit diesem Drink in der Hand lässt sich’s leben. Frisch in den Tag starten, am Nachmittag nochmal durchstarten oder den Abend geschmeidig verlängern – gerne auch mal mit etwas Sprit dazu. Mit Koldbrew durch die Nacht ziehen, bis sich der Himmel über dem Alex rosa färbt (da könnt ihr gleich bei uns im Büro vorbeikommen). All das, ohne einen synthetischen Stoff in dein System zu jagen, ohne einen gesunden Stoff aus der Bohne zu verbrühen, ohne einen latent diabolischen Konzern zu supporten. Das ist unsere Mission.
 

 
Das huldigt der Kaffeebohne und den Herstellern. Da einer unserer Gründer, Lukas, vier Jahre lang in Kolumbien gelebt hat und die Anbauprozesse und -schwierigkeiten vor Ort miterlebt hat, ist uns das wirklich ein Herzensanliegen. Wir wollen, dass die Arbeit an der Bohne gerecht entlohnt wird und zahlen den Kaffeebauern Preise, die wesentlich höher sind als zum Beispiel Fair-Trade-Preise. Damit die Kaffee-Bauern so von ihrem Erzeugnis leben können, wie das etwa Weinbauern in Frankreich tun können. Normal, oder? Dazu auf jeden Fall lecker und nachhaltig. Mehr Kold Facts gibt’s dann wieder in zwei Wochen. Bis denne, Aficionados!